Mineralstoffe, Mengenelemente und Spurenelemente

Mineralstoff ist der Oberbegriff, der Mengenelemente und Spurenelemente zusammenfasst. Mengen – und Spurenelemente tragen ihre Besonderheit bereits im Namen: Zu den Mengenelementen zählen jene, die in größeren Mengen im Körper zu finden sind. Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium und Schwefel, aber auch die Anionen Phosphat und Chlorid werden den Mengenelementen zugeordnet. Spurenelemente sind im Körper in weit geringerer Konzentration, also in Spuren, vorhanden. Eisen, Fluorid, Jod, Zink, Selen, Mangan, Chrom, Kupfer und Molybdän gehören zu den Spurenelementen.